Bepanthen Wund und Heilsalbe

Patienteninformation für Bepanthen Wund und Heilsalbe

1.Was ist Bepanthen Wund und Heilsalbe und wofür wird es angewendet?

1.1.Welche Eigenschaften hat das Arzneimittel?

Bepanthen Wund und Heilsalbe enthält den Wirkstoff Dexpanthenol, ein Arzneimittel aus der Gruppe der sogenannten Dermatologika und Wundheilmittel.

Dexpanthenol ist das alkoholische Analogon der Pantothensäure und besitzt die gleiche biologische Wirksamkeit wie die Pantothensäure. Pantothensäure sowie deren Salze sind wasserlösliche Vitamine, welche als Coenzym A an zahlreichen Stoffwechselprozessen beteiligt sind.

Dexpanthenol kann bei äußerlicher Anwendung einen erhöhten Pantothensäurebedarf der geschädigten Haut bzw. Schleimhaut ausgleichen.

Bepanthen Wund und Heilsalbe ist apothekenpflichtig und rezeptfrei in der Apotheke erhältlich.

1.2.Wirkstärke und Darreichungsform von Bepanthen Wund und Heilsalbe

- Salbe enthaltend 50 mg Dexpanthenol in 1 g.

Ihr Arzt legt fest oder Ihr Apotheker berät Sie, ob diese Wirkstärke und Darreichungsform für Ihre Behandlung geeignet sind.

1.3.Bepanthen Wund und Heilsalbe wird angewendet zur

Unterstützung der Heilung bei oberflächlichen leichten Haut- und Schleimhautschädigungen.

2.Was müssen Sie vor der Anwendung von Bepanthen Wund und Heilsalbe beachten?

2.1.Bepanthen Wund und Heilsalbe darf nicht angewendet werden,

wenn Sie überempfindlich (allergisch) gegen Dexpanthenol oder einen der sonstigen Bestandteile von Bepanthen Wund und Heilsalbe sind.

2.2.Besondere Vorsicht bei der Anwendung von Bepanthen Wund und Heilsalbe ist erforderlich

Wichtige Informationen über mögliche sonstige Bestandteile: Wollwachs, Stearylalkohol und Cetylalkohol können örtlich begrenzt Hautreizungen (z.B. Kontaktdermatitis) hervorrufen.

Hinweis:

2.2.a) Kinder

Für die Anwendung von "Dexpanthenol" bestehen keine altersbedingten Einschränkungen. Die Anwendung bei Kindern sollte nur unter Aufsicht Erwachsener erfolgen.

Fragen Sie vor der Einnahme/Anwendung von allen Arzneimitteln Ihren Kinderarzt um Rat.

2.2.b) Ältere Patienten

Es sind keine besonderen Vorkehrungen zu treffen.

2.2.c) Schwangerschaft

Während der Schwangerschaft besteht für Bepanthen Wund und Heilsalbe keine Anwendungsbeschränkung. Fragen Sie vor der Anwendung von allen Arzneimitteln Ihren Arzt oder Apotheker um Rat.

2.2.d) Stillzeit

Während der Stillzeit besteht für Bepanthen Wund und Heilsalbe keine Anwendungsbeschränkung. Fragen Sie vor der Anwendung von allen Arzneimitteln Ihren Arzt oder Apotheker um Rat.

2.2.e) Verkehrstüchtigkeit und das Bedienen von Maschinen

Es sind keine besonderen Vorsichtsmaßnahmen erforderlich.

2.3.Welche Wechselwirkungen mit anderen Arzneimitteln sind zu beachten?

Bitte informieren Sie Ihren Arzt oder Apotheker, wenn Sie andere Arzneimittel einnehmen/anwenden bzw. vor Kurzem eingenommen/angewendet haben, auch wenn es sich um nicht verschreibungspflichtige Arzneimittel handelt.

Es sind bislang keine Wechselwirkungen bekannt geworden.

2.4.Woran ist bei Anwendung von Bepanthen Wund und Heilsalbe zusammen mit Nahrungs- und Genussmitteln und Getränken zu denken?

Es sind keine besonderen Vorkehrungen zu treffen.

3.Wie ist Bepanthen Wund und Heilsalbe anzuwenden?

Wenden Sie Bepanthen Wund und Heilsalbe immer genau nach der Anweisung des Arztes an. Bitte fragen Sie bei Ihrem Arzt oder Apotheker nach, wenn Sie sich nicht ganz sicher sind.

3.1.Art und Dauer der Anwendung

Zum Auftragen auf die Haut.

Die Dauer der Behandlung richtet sich nach Art und Verlauf der Erkrankung. Wenden Sie sich bitte an Ihren behandelnden Arzt.

Bitte sprechen Sie mit Ihrem Arzt oder Apotheker, wenn Sie den Eindruck haben, dass die Wirkung von Bepanthen Wund und Heilsalbe zu stark oder zu schwach ist.

3.2.Falls vom Arzt nicht anders verordnet, ist die übliche Dosis

1 bis mehrmals täglich dünn auf die betroffenen Hautstellen auftragen.

3.3.Wenn Sie eine größere Menge Bepanthen Wund und Heilsalbe angewendet haben, als Sie sollten

Auch bei nicht bestimmungsgemäßem Gebrauch (z.B. Einnahme) größerer Mengen von "Dexpanthenol" ist nicht mit toxischen Nebenwirkungen zu rechnen.

3.4.Wenn Sie die Anwendung von Bepanthen Wund und Heilsalbe vergessen haben

Wenden Sie Bepanthen Wund und Heilsalbe so an, wie in 3.2 beschrieben oder vom Arzt verordnet. Grundsätzlich dürfen Sie eine vergessene Dosis nicht durch die Anwendung einer doppelten Dosis ausgleichen.

3.5.Auswirkungen, wenn die Behandlung mit Bepanthen Wund und Heilsalbe abgebrochen wird

Sollten Sie die Behandlung abbrechen wollen, so besprechen Sie dieses bitte vorher mit Ihrem Arzt oder Apotheker. Beenden Sie nicht eigenmächtig die medikamentöse Behandlung, weil der Erfolg der Therapie dadurch gefährdet werden könnte.

4.Welche Nebenwirkungen sind möglich?

Wie alle Arzneimittel kann Bepanthen Wund und Heilsalbe Nebenwirkungen haben, die aber nicht bei jedem auftreten müssen.

Bei der Bewertung von Nebenwirkungen werden folgende Häufigkeitsangaben zugrunde gelegt:

- sehr häufig: mehr als 1 von 10 Behandelten

- häufig: weniger als 1 von 10, aber mehr als 1 von 100 Behandelten

- gelegentlich: weniger als 1 von 100, aber mehr als 1 von 1 000 Behandelten

- selten: weniger als 1 von 1 000, aber mehr als 1 von 10 000 Behandelten

- sehr selten: weniger als 1 von 10 000 Behandelten, einschließlich Einzelfälle

- Häufigkeit nicht bekannt: Häufigkeit kann aus den verfügbaren Daten nicht berechnet werden

4.1.Welche Nebenwirkungen können im Einzelnen auftreten?

4.1.a) Selten

Es können irritative Reaktionen und Unverträglichkeitsreaktionen in Form von Kontaktallergien auftreten, die sich durch Juckreiz, Rötung und Bläschen auch über die Kontaktfläche hinaus (sogenannte Streureaktionen) äußern können.

Wenn die aufgeführte Nebenwirkung zum ersten Mal auftritt oder Ihre Beschwerden sich verschlimmern sollten, wenden Sie die Salbe Lichtenstein nicht weiter an und suchen Sie bitte Ihren Arzt auf.

4.2.Welche Gegenmaßnahmen sind beim Auftreten von Nebenwirkungen zu ergreifen?

Teilen Sie Ihrem Arzt mit, wenn Sie unter Nebenwirkungen leiden. Er wird über eventuelle Maßnahmen entscheiden.

Wenn bei Ihnen eine Nebenwirkung plötzlich auftritt oder sich stark entwickelt, informieren Sie umgehend einen Arzt, da bestimmte Arzneimittelnebenwirkungen (z.B. übermäßiger Blutdruckabfall, Überempfindlichkeitsreaktionen) unter Umständen ernsthafte Folgen haben können. Nehmen Sie in solchen Fällen das Arzneimittel nicht ohne ärztliche Anweisung weiter.

Informieren Sie Ihren Arzt oder Apotheker, wenn Sie Nebenwirkungen bemerken, die weder hier noch in der Packungsbeilage aufgeführt sind.

5.Wie ist Bepanthen Wund und Heilsalbe aufzubewahren?

Lagern Sie Bepanthen Wund und Heilsalbe bei normaler Raumtemperatur, und bewahren Sie das Arzneimittel in der Originalverpackung vor Licht und Feuchtigkeit geschützt auf.

Arzneimittel sollten generell für Kinder unzugänglich aufbewahrt werden.

Sie dürfen das Arzneimittel nach dem auf der Packung angegebenen Verfallsdatum nicht mehr verwenden. Bitte beachten Sie den Hinweis der Herstellers auf Haltbarkeit nach Anbruch!

Das Arzneimittel darf nicht im Abwasser und sollte nicht im Haushaltsabfall entsorgt werden. Fragen Sie Ihren Apotheker, wie das Arzneimittel zu entsorgen ist, wenn Sie es nicht mehr benötigen. Diese Maßnahme hilft, die Umwelt zu schützen.

6.Quelle und Bearbeitungsstand

Information der SCHOLZ Datenbank auf Basis der vom Bundesamt für Arzneimittel und Medizinprodukte zugelassenen Daten

Copyright by ePrax AG, München; November 2013 - Oktober 2019

Scholz Eprax